Die Dornbirn Bulldogs kassierten in der bet-at-home ICE Hockey League die nächste Niederlage, diesmal gegen Tesla Orli Znojmo.

Felix Beck hütete den Kasten, doch auch der 20-jährige Keeper konnte die DEC-Niederlage nicht verhindern.

🤬 ICE Momente


2' | Das Spiel begann gleich mit einem Moment, den die Fans im Dornbirner Messestadion sicher nicht mehr sehen wollen. Gästeverteidiger Filip Haman krachte in die Bande und blieb verletzt liegen, die Schiedsrichter unterbrachen die Partie. Der tschechische Verteidiger konnte die Eisfläche glücklicherweise auf den eigenen Beinen verlassen.

Fotos: CDM/Blende47

3' | Wenig später fanden dann Szenen statt, die langsam aber sicher auch keiner mehr sehen will. Die Bulldogs fingen sich wiederum einen frühen Gegentreffern ein. Zubov bezwang Felix Beck in Minute drei zum 0:1. Etwas später setzte Svoboda nach und erzielte aus ähnlicher Position im Slot das 0:2.

Fotos: CDM/Blende47

26' | Weder Schüsse aus aussichtsreicher Position von Ruzicka oder auch Hancock, noch ein gewonnener Faustkampf von Matt Spencer gegen Michal Kvasnica waren für die Bulldogs ein Wendepunkt. Viel mehr war es der DEC-Schlüsselspieler der letzten Saison, Anthony Luciani, der für die Adler aus Tschechien erneut anschrieb. Der Kanadier versenkte seinen eigenen Rebound zum 0:3.

35' | Mit einer gelungen Offensivaktion schrieben dann die Bulldogs zur Freude der 500 Fans im Messestadion an. Sam Antonitsch bediente den mitgelaufenen Colton Beck, der lässig ins offene Tor einschieben konnte.

41' | In den Anfangssekunden des Schlussabschnitts waren die Bulldogs dran, den schnellen Anschluss zu erzielen. Festgesetzt im Offensivdrittel entwich Sebastian Gorcik samt Spielgerät der DEC-Abwehr. Humorlos schoss der Tscheche zu seinem sechsten Saisontreffer ein. Spätestens als keine zwei Minuten später Zubov aus dem hohen Slot den Doppelpack schnürte, war das Spiel für die Hausherren endgültig gelaufen.

49' | Die Packung für den DEC wurde aber noch dicker. Nachdem Suhonen an der gegnerischen Blauen eine springenden Puck nicht unter Kontrolle brachte, war Younan auf und davon. Der Defender schoss nach Doppelpass mit Matus ins offene Tor ein.  In weiterer Folge blieb Znojmo am Drücker, erzielte aber keinen Treffer mehr.


🗣️ ICE Stimme

"Zwei individuelle Fehler haben unser Spiel innerhalb von zwei Minuten zerstört." Kai Suikkanen, Head Coach Dornbirn Bulldogs

📝 ICE Fakten

Freitag, 17. Dezember 2021, 19:15 Uhr
Dornbirn Bulldogs  – Tesla Orli Znojmo 1:6 (0:2, 1:1, 0:3)
SR: BERNEKER, TRILAR; Hribdar, Pardatscher - 500 Zuschauer
Strafen: DEC 13 min –  ZNO 7 min

Tore:
0:1 Zubov (3.)
0:2 Svoboda (8.)
0:3 Luciani (26.)
1:3 Beck C. (35.)
1:4 Gorcik (41.)
1:5 Zubov (43.)
1:6 Younan (49.)

Line-up Dornbirn:
🏒 Macierzynski - Häußle - Schwinger 🛡️ Suhonen - Vandane
🏒 Padakin - Ruzicka - Metzler J. 🛡️ Ross - Spencer
🏒 Antonitsch - Hancock - Beck C. 🛡️ Gröndahl
🏒 Matzka - Pöschmann  - Zitz
🥅  Beck F. (Madlener)

Line-up Znojmo:
🏒 Svoboda - Nemec - Luciani 🛡️ Sedlak - Culkin
🏒 Ahl - Zubov - Immo 🛡️ Younan - Haman
🏒 Gorcik - Prokes - Matus 🛡️ Tejnor - Bartko
🏒 Kvasnica - Brittain - Oscadal 🛡️ Stransky
🥅 Kantor (Groh)