Dem Tabellenzweiten HCB Südtirol Alperia unterliegen die Dornbirn Bulldogs nach 3:0-Führung in der Overtime. Aus dem zweite Kurztrip über die Grenze nach Italien bringen die Vorarlberger zumindest einen Punkt mit ins Ländle.

Die Serie der Auswärtsteams im Duell zwischen dem HCB Südtirol Alperia und den Dornbirn Bulldogs ist im vierten Saisonduell gerissen. Nachdem erfolgreichen Auftakt der Bulldogs im Oktober siegten zuletzt zweimal die Südtiroler im Ländle, und konnten am Dreikönigstag auch zum ersten Mal daheim jubeln – jedoch erst in der Verlängerung.

😬 ICE Momente

10' | 😠 Die favorisierten Hausherren kamen gegen eingeschüchterte Bulldogs zunächst stärker aus der Kabine, ehe sich das Blatt in der Bozner Eiswelle zwischenzeitig wendete. Die Vorarlberger kämpften sich in die Partie, blieben im ersten Abschnitt nach Chancen von Spencer und Co. jedoch ebenfalls ohne Treffer.

21' | 🤗 Wie beim letzten Auftritt der Bulldogs in Bozen bezwang Kevin Hancock Südtirol-Goalie Justin Fazio. Nach Zuspiel von Nick Ross stellte Hancock (28GP/13G/12A) als punktebeste Legionär der Bulldogs auf 1:0 aus Sicht der Gäste, verbuchte seinen 13. Treffer im 28. Bulldogs-Spiel.

30' | 😬 Auch in Unterzahl bewiesen die Österreicher starken Biss. Goalie David Madlener und seine Vorderleute verwehrten den Bozen-Cracks den einfachen Weg zurück in die Partie.

42' | 😃 Zehn Sekunden länger als nach der ersten Pause benötigten die Gäste im Schlussabschnitt um den Füchsen erneut die Schneid abzukaufen. Der Puck von Asisstgeber Nick Ross sprang von der Bande hinter dem Tor zurück in den Slot, wo Colton Beck eiskalt einetzte. Und der Torschütze selbst doppelte fünf Minuten später im Powerplay nach, brachte die Bulldogs mit 3:0 in Führung. Die Assistgeber: Kevin Hancock und zum dritten Mal an diesem Abend Nick Ross.

48' | 😨 Der erste Treffer der Hausherren verschaffte dem Team von Italiens Nationalcoach Greg Ireland neuen Mut. Aus zentraler Position setzte zunächst Dustin Gazley den Puck in die Maschen, ehe Madlener unter Dauerdruck den zweiten Gegentreffer durch Nicholas Plastino kassierte.

55' | 😱 Ausgleich! Torschütze Dustin Gazley vollendete die Aufholjagd der Bozner Füchse, glich 5:25 vor Ende der regulären Spielzeit aus. 30 Sekunden vor der Sirene hielt Bulldogs-Keeper Madlener im direkten Duell mit HCB-Stürmer Daniel Catenacci den einen Punkt der Vorarlberg fest.

64' | 🧐 Minutenlang nahmen die Referees den Siegtreffer von Keegan Lowe unter die Lupe und gewährten dem Tor nach doppeltem Video-Studium schließlich seine Gültigkeit.


🗣️ ICE Stimme

"Diese Niederlage tut richtig weh. Wir haben so gut gespielt." Bulldogs Head Coach Kai Suikkanen

📝 ICE Fakten

Donnerstag, 06. Januar 2022, 19:45 Uhr
HCB Südtirol Alperia – Dornbirn Bulldogs 4:3 n.V. (0:0, 0:1, 3:2)
SR: Nikolic M., Trilar; Basso, Rigoni – 1.687 Zuschauer
Strafen: HCB 4 min –  DEC 4 min

Tore:
0:1 Hancock (21.)
0:2 Beck (42.)
0:3 Beck (47./pp1)
1:3 Gazley (48.)
2:3 Plastino (53.)
3:3 Gazley (55.)
4:3 Lowe (64.)

Line-up Bozen:
🏒 Frank - Findlay - Gazley 🛡️ Maione - Plastino
🏒 Halmo - Catenacci - Ciampini 🛡️ Dehaas - Lowe
🏒 Glück - Bernard - Miceli 🛡️ Trivellato - Tauferer
🏒 Insam - Alberga - Mizzi 🛡️ Parini
🥅  Fazio (Boyle)

Line-up Dornbirn:
🏒 Macierzynski - Häußle - Schwinger 🛡️ Cuma - Vandane
🏒 Antonitsch - Hancock - Beck C. 🛡️ Ross - Spencer
🏒  Jevpalovs - O'Donnell - Padakin🛡️ Suhonen - Gröndahl
🏒  Pöschmann - Ruzicka - Zitz 🛡️ Matzka
🥅  Madlener (Reihs)

Fotos: ©HCB/Vanna Antonello