Die Bulldogs besiegen in der bet-at-home ICE Hockey League die Steinbach Black Wings 1992 zum zweiten Mal in Folge, diesmal zuhause mit 5:3. Die Vorarlberger dominierten die Begegnung und feierten einen nie gefährdeten ersten Heimsieg.

Fotos: CDM/Blende47

Beim ersten von fünf hintereinander folgenden Heimspielen trafen die Bulldogs zunächst wie vier Tage zuvor auf die Linzer. Nach dem souveränen Auswärtserfolg wollten die Dornbirner auch zuhause anschreiben und legten fulminant los. Zunächst hätte beinahe der formstarke Andrew Yogan eingenetzt, dann trafen Daniel Woger (5.) nach dem 100. Assist von Olivier Magnan und im folgenden Powerplay Emil Romig (7./pp1) nach perfekter Kombination. Dornbirn war im Startdrittel drückend überlegen, ein weiterer Treffer die logische Folge. Devin Brosseau (13.) schob die Scheibe nach toller Vorarbeit von Anton Straka backhanded zur 3:0-Führung über die Linie. Und Linz? Kurz vor der ersten Pause konnte Niklas Tikkinen (19.) auf 1:3 verkürzen, sonst gab es nur eine nennenswerte, vergebene Torchance von Andrew Kozek.

Linz mit Resultatskosmetik

Die Black Wings kamen aggressiver aus der Kabine zurück, taten nun mehr für das Spiel. Die Suikanen-Cracks blieben aber kompakt und setzten immer wieder Nadelstiche. William Rapuzzi (27.) bezwang schließlich David Kickert sehenswert in die linke hohe Ecke zum 4:1. Die Stahlstädter fanden kein Mittel gegen die starken Hausherren. Von Liga-Topscorer Umicevic und Liga-Torschützenführendem Lebler war nicht viel zu sehen. Die Bulldogs schlugen weiterhin ein hohes Tempo an, auch die vierte Linie unterstrich einmal mehr die mannschaftliche Geschlossenheit. Sam Antonitsch (52.) wurde von Simeon Schwinger perfekt bedient und musste nur mehr zum 5:1 einschieben. Den Gästen gelang in der Schlussphase noch eine Resultatskosmetik. Zunächst traf Will Pelletier (52.) mit einem Hammer ins Kreuzeck und schließlich Dragan Umicevic (59./pp1) in Überzahl. Der Heimsieg der Bulldogs war jedoch nie in Gefahr.


Emilio Romig mit einem Torerfolg nach vielen vergebenen Chancen in den letzten Spielen.

bet-at-home ICE Hockey League, Grunddurchgang, Mittwoch 18.11.2020
Dornbirn Bulldogs – Steinbach Black Wings 1992 5:3 (3:1, 1:0, 1:2)
Messestadion Dornbirn
SR: Berneker, Ruetz; Martin, Sparer;

Tore:
1:0 Woger (5.)
2:0 Romig (7./pp1)
3:0 Brosseau (13.)
3:1 Tikkinen (19.)
4:1 Rapuzzi (27.)
5:1 Antonitsch (52.)
5:2 Pelletier (52.)
5:3 Umicevic (59./pp1)

Strafen:
DEC: 8 min.
BWL: 10 plus 10 min. (Pelletier)

Line-Up:
DEC: Östlund (Höneckl) – MacKenzie, Kaldis; Nilsson, Kokkila; Schnetzer, Magnan; Max Egger – Jevpalovs, Rapuzzi, Yogan; Romig, Straka, Brosseau; Woger, Häußle, Macierzynski; Schwinger, Fröwis, Antonitsch; Pöschmann;

BWL: Kickert (Gracnar) – Kragl, Piché; Beaudoin, Tikkinen; Dorion, Nielsen; Matzka – Pelletier, Hytonen, Kozek; Umicevic, Stefan Gaffal, Lebler; Lahoda, Pusnik, Kristler; Mitsch, Freunschlag, Leiler;