Dornbirn feiert ungefährdeten 4:1-Erfolg gegen die iClinic Bratislava Capitals

Foto: CDM/Blende47

Im Duell mit dem Liganeuling behielten die Dornbirn Bulldogs gegen die iClinic Bratislava Capitals nach rascher 3:0-Führung souverän mit 4:1 die Oberhand. Gleich am Sonntag (17.30 Uhr) folgt das nächste Duell dieser zwei Teams.

Im ersten Aufeinandertreffen innerhalb von 24 Stunden schlugen beide Teams gleich zu Beginn ein hohes Tempo an und spielten munter nach vorne, ohne jedoch dabei die Defensive zu vernachlässigen. Die besten Möglichkeiten hatten zunächst auf Seiten der Dornbirner Andrew Yogan und Devin Brosseau, die allein vor Torhüter Samuel Baros auftauchten. Die Slowaken, die gutes Hockey mit typisch osteuropäischer Prägung boten, hatten auch einige Torchancen, die jedoch alle von Oskar Östlund zunichte gemacht wurden. Im Powerplay schlugen die Bulldogs schließlich doch noch vor der ersten Sirene zu. William Rapuzzi (19./pp1) lenkte einen Schuss von Nikita Jevpalovs zum 1:0 ab. Nur 61 Sekunden nach Wiederbeginn erhöhte Jevpalovs (22.) und schlenzte die Scheibe nach perfektem Zuspiel von Yogan (sein 100. Liga-Assist) ins Kreuzeck. Die Vorarlberger kontrollierten nun das Geschehen und erhöhten durch Simeon Schwinger (27.), der aus beinahe unmöglichem Winkel traf, gar auf 3:0.

Yogan mit doppeltem Hunderter

In der 33. Minute war es dann soweit, Andrew Yogan hämmerte die Scheibe mit seinem 100. Ligatreffer zum 4:0 ins Gehäuse. Die Pressburger nahmen daraufhin einen Goaliewechsel vor, Routinier Peter Hamerlik kam. Die gleichzeitige lautstarke Ansprache von Interimscoach Dusan Pasek auf der Spielerbank zeigte bei den Cracks kurzfristig Wirkung. Die Capitals verkürzten durch Adam Lapsansky (37.) auf 1:4. Dennoch hatte das Team von Kai Suikkanen auch im Schlussabschnitt mehr vom Spiel, mehr als ein Metalltreffer von Yogan gab es jedoch nicht mehr. Das zwar temporeiche aber körperlose Spiel der Slowaken behagte den munteren Bulldogs, die sich ungefährdet die drei Punkte holten.

Andrew Yogan mit 100. Ligatreffer und 100. Assist. (Foto: CDM/Blende47)

bet-at-home ICE Hockey League, 6. Runde, Samstag 05.12.2020
iClinic Bratislava Capitals – Dornbirn Bulldogs 1:4 (0:1, 1:3, 0:0)
Messestadion Dornbirn
SR: Berneker, Rohatsch; Martin, Tschrepitsch;

Tore:
0:1 Rapuzzi (19./pp1)
0:2 Jevpalovs (22.)
0:3 Schwinger (27.)
0:4 Yogan (33.)
1:4 Lapsansky (37.)

Strafen:
BRC: 6 min.
DEC: 4 min.

Line-Up:
BRC: Baros (33. Hamerlik) – Finn, Bohunicky; Sedivy, Guimond; Boldizar, Romancik – Miklik, Hults, Ahl; Higgs, Bubela, Lapsansky; Fortier, Buc, Salka; Varga, Suja, Bezak; Hudec;
DEC: Östlund – MacKenzie, Kaldis; Nilsson, Kokkila; Schnetzer, Magnan – Jevpalovs, Rapuzzi, Yogan; Woger, Brosseau, Romig; Schwinger, Häußle, Macierzynski; Fröwis, Pöschmann, Max Egger;