Die Dornbirn Bulldogs gewinnen das Heimspiel gegen die Moser Medical Graz99ers mit 2:1. Eine solide Teamleistung mit nur einem Gegentreffer ließ die Vorarlberger am Sonntagnachmittag jubeln.

Am Dienstag ab 19:15 Uhr steigt im Dornbirner Messestadion das dritte Heimspiel in Folge. Die Innsbrucker Haie reisen zum Westderby an.

😊 ICE Momente

20' | Als es bereits nach einem torlosen ersten Abschnitt aussah startete der Grazer Lukas Kainz aus dem eigenen Drittel heraus und entwischte dem DEC-Abwehrduo Cuma & Vandane. Im Abschluss bliebt der 26-jährige eiskalt und bezwang Linus Lundin 36 Sekunden vor der Pause zum 0:1.

21' | Da Bulldogs-Stürmer Pavel Padakin einem Gegenspieler zur Pausensirene mit dem Stockende ins Gesicht fuhr, starteten die Hausherren mit einem Mann weniger ins Mitteldrittel. Das Penaltykilling funktionierte jedoch gut und mit Ablauf der Strafe bekam Padakin gleich die Scheibe serviert. Dornbirns Nummer 12 ließ den Puck ideal seinem Mitspieler Colton Beck über, doch es war dann wiederum Padakin, der die Scheibe schlussendlich zum Ausgleich über die Linie drückte.

30' | Zur Spielmitte zeigte dann der Tscheche in Diensten der Vorarlberger, Vladimir Ruzicka, seine Klasse. Nach starkem Forecheck seiner Teamkollegen kam der erfahrene Center im Slot zur Scheibe und behielt den Überblick. Anstelle eines Abschlusses wählte Ruzicka den Pass zu Simeon Schwinger, der durch die Beine eines Gegenspielers den DEC in Führung brachte.

47' | Die Gäste aus der Steiermark legten im Schlussabschnitt alles daran, die Partie auszugleichen. In Minute 47 wäre dies dem Kanadier Joey Martin beinahe in spektakulärer Art und Weise geglückt. In Baseball-Manier verwertete er einen fliegenden Puck, verfehlte das Gehäuse aber knapp.

60' | Die Grazer spielten die Bulldogs in den letzten beiden Spielminuten müde, ersetzten Goalie Engstrand durch einen Feldspieler, doch in dieser Phase ließ sich Zalewski zu einem Haken hinreißen. Mit insgesamt 6 Strafminuten in den letzten 10 Spielminuten machten sich die Gäste das Leben selbst schwer. Am überragenden Linus Lundin fanden die 99ers so kein Vorbeikommen mehr.


🗣️ ICE Stimme

"Der Sieg war heute das Wichtigste." Bulldogs Stümer Pavel Padakin

📝 ICE Fakten

Sonntag, 23. Januar 2022, 16:00 Uhr
Dornbirn Bulldogs – Moser Medical Graz99ers 2:1 (0:1, 2:0, 0:0)
SR: NIKOLIC M, OFNER, Basso, Sparer, 500 Zuschauer
Strafen: DEC 6 min – G99 8 min

Tore:
0:1 Kainz (20.)
1:1 Padakin (23.)
2:1 Schwinger (30.)

Line-up Dornbirn:
🏒  Macierzynski - Häußle - Schwinger 🛡️ Cuma - Vandane
🏒  Antonitsch - Hancock - Beck C. 🛡️ Ross - Spencer
🏒  O'Donnell - Ruzicka - Padakin 🛡️ Matzka - Gröndahl
🏒  Kandemir - Jevpalovs - Metzler J.
🥅  Lundin (Beck)

Line-up Graz:
🏒 Hjalmarsson - Schiechl - Gordon🛡️ Altmann - Boivin
🏒 Oberkofler - Martin - Alagic🛡️ Ackered - Kirchschläger
🏒 Kainz - Zalewski - Grafenthin🛡️ Blood - Kernberger
🏒 Rappold - Krainz - Maurer 🛡️ Egger
🥅   Engstrand (Nußbacher)

Fotos: CDM/Blende47