Der EC-KAC konnte am Dienstagabend auswärts in Bolzano die Finalserie in der bet-at-home ICE Hockey League gegen den HCB Südtirol gewinnen und sicherte sich erneut die Karl Nedwed Trophy.

Eine Saison, die für die Kärntner mit dem Gewinn des Red Bulls Salute im September begonnen hatte, fand mit dem Liga-Championat ihr Ende, auf dem Weg dorthin konnte sich der EC-KAC zudem den 32. Österreichischen Meistertitel seiner Klubgeschichte sichern und qualifizierte sich zum vierten Mal für die Champions Hockey League.

Fotos: ©CDM/Blende47, ©HCB/Vanna Antonello

Auch auf individueller Ebene sicherten sich Spieler der Rotjacken Auszeichnungen: Nick Petersen avancierte zum ersten Liga-Topscorer aus den Reihen des Rekordmeisters seit 2003/04, Sebastian Dahm wurde zum Most Valuable Player der ICE im Grunddurchgang gewählt, für die Playoffs ging dieser Award an Nick Petersen.

Die Dornbirn Bulldogs gratulieren dem Champion der bet-at-home ICE Hockey League recht herzlich! 👏👏👏