Einen 2:1-Auswärtserfolg feierten die Dornbirn Bulldogs am Freitagabend bei den Moser Medical Graz 99ers. Nach dem Sieg in der Steiermark empfangen die Vorarlberger am Sonntag (17.30 Uhr) den HCB Südtirol Alperia im Messestadion – ein Livestream ist in Planung.

Foto: ©99ers/Krainbucher

Ein schneller, schöner Spielzug brachte die Dornbirn Bulldogs auswärts früh in Führung. Phillip Pöschmann hatte das Auge für Jannik Fröwis (3.), der über die linke Seite eiskalt einnetzte. Mit Jesper Kokkila und Thomas Höneckl gingen die Vorarlberger mit frischen Kräften in ihre dritte Partie in der noch jungen ICE Saison. Ersterer war nach einer Verletzung genesen, Höneckl bekam im Tor den Vorzug gegenüber Oskar Östlund und wurde von den Hausherren unter Beschuss genommen. Travis Oleksuk (17.) glich die Partie vor dem ersten Seitenwechsel aus.

bet-at-home ICE | G99 vs. DEC 0:1 (Jannik Fröwis)

Zwischen den Graz99ers und den Dornbirn Bulldogs steht es nach dem ersten Drittel 1️⃣:1️⃣. Als #ICEHighlight gibt's den Führungstreffer der Vorarlberger durch Jannik Fröwis. 🔥🏒 #UnitedByPassion | bet-at-home.com

Posted by Bet-at-home ICE Hockey League on Friday, October 2, 2020

Nach einem Zusammenprall war der Arbeitstag von Graz-Keeper Ben Bowns nach nur zehn Minuten beendet, Backup Felix Nußbacher musste erstmals auf diesem Niveau übernehmen. Daniel Woger wurde an seiner alten Wirkungsstätte in das Gehäuse gecheckt, worauf der britische Nationaltorhüter unglücklich zu Boden ging. Sein 20-jähriger Ersatzmann machte bei seiner Feuertaufe eine gute Figur, gab seiner Mannschaft bis zum Schluss die Chance.

Dornbirns Nilsson schickte schließlich Simeon Schwinger (27.) auf die Reise, dieser quittierte mit einem satten Schuss zur 2:1-Führung der Bulldogs. Im offenen Schlussdrittel drängten die Hausherren um NHL-Leihgabe Michael Rasmussen, der nur zwei Tage nach seiner Ankunft in Graz sein Debüt gab, auf den zweiten Treffer. Der ehemalige Teamkollege von Thomas Vanek arbeitete hart vor dem Dornbirner Gehäuse, blieb jedoch ohne Torerfolg. Am Ende brachten die Bulldogs den Vorsprung über die Zeit und die ersten drei Punkte ins Trockene.

bet-at-home ICE Hockey League – Grunddurchgang
Moser Medical Graz99ers – Dornbirn Bulldogs 1:2 (1:1, 0:1, 0:0)
Graz, Merkur Eisstadion, 807 Zuschauer
SR: SMETANA, SIEGL, Gatos, Riecken

Tore:
0:1 Fröwis (3.)
1:1 Oleksuk (17.)
1:2 Schwinger (27.)

Strafen:
G99: 8 min.
DEC: 4 min.

G99: Bowns (Nußbacher 11.) – Dodero, Lindner; Moderer, Altmann; Kirchschläger, Egger A.; Pauschenwein, Pfeffer – Ograjensek, Oleksuk, Grafenthin – Alagic, Rasmussen, Kainz – Broda, Setzinger, Fejes – Mackay, Cameranesi, Porsberger.
DEC: Höneckl (Östlund) – MacKenzie, Kaldis; Nilsson, Kokkila; Schnetzer, Magnan; Egger M. – Romig, Rapuzzi, Jevpalovs – Antonitsch, Straka, Brosseau – Woger, Häußle, Macierzynski – Schwinger, Pöschmann, Fröwis.