Eine Heimniederlage mussten die Dornbirn Bulldogs am Freitagabend im Messestadion hinnehmen. Die Vorarlberger unterlagen Tesla Orli Znojmo klar mit 1:5

Die Gäste zogen mit diesem Erfolg in der Tabelle mit den Bulldogs, die zuletzt fünfmal in Folge punkteten, gleich. Am Sonntag (17:30 Uhr) folgt das nächste Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Laibach.

😲 ICE Momente


1' | 27 Sekunden hat es gedauert bis die neue „Paradelinie“ der Bulldogs mit den local heroes wieder zugeschlagen hat. Kevin Macierzynski – perfekt von Kapitän Stefan Häußle freigespielt – versenkte die Scheibe im rechten Kreuzeck.

10' | Der letztjährige Topstürmer der Dornbirner Anthony Luciani, der nun wieder für die Znaimer auf Torejagd geht, sorgte mit viel Speed immer wieder für Gefahr vor dem Tor von Lukas Herzog. Die Gästeüberlegenheit nach der DEC-Führung wurde schließlich mit dem Ausgleich nach perfekter Kombination durch Vojtec Nemec belohnt.

14' | Das tschechische Tempo- und Kombinationshockey war in dieser Phase nicht zu stoppen. Vor allem Tomas Svoboda, der nach seinem Assist den Führungstreffer der Adler nachlegte, sowie Radek Prokes, der für das 1:3 sorgte, ragten heraus.

20' | Beide Teams spielten mit offenem Visier und ließen erkennen, warum sie momentan in der Tabelle unter den Top-6 liegen, die nach 52 Runden den direkten Play-off-Einzug garantieren. Wobei die Mannen von Kai Suikkanen bislang in der ICE mehr auswärts als zuhause überzeugen. Wie im letzten Heimspiel gegen Innsbruck setzte es wieder mehrere Gegentore in einem Drittel.

23' | Beim DEC wurde weiterhin die defensive Stabilität vermisst, die Gäste konnten frei schalten und walten. Radek Prokes konnte so einen Doppelpack schnüren. Mit dem 1:5 war die Spannung raus aus dem Spiel.

32' | Einzig Lukas Herzog im Bulldogs-Kasten stemmte sich gegen die drohende Niederlage, den anderen Dornbirn Cracks gelang nun nur mehr wenig.

54' | Die Heimischen kamen im Schlussabschnitt wieder besser ins Spiel, wohl auch weil die Südmähren schon das Spiel am Folgetag in Innsbruck im Hinterkopf hatten. Zählbares schaute aber für die Vorarlberger aufgrund mangelnder Effizienz nicht mehr heraus.


🗣️ ICE Stimme

"Wir waren immer einen Meter hinterher, egal wo und egal wann, Znaim war heute ein sehr sehr gutes Team." Bulldogs Head Coach Kai Suikkanen

📝 ICE Fakten

Freitag, 22. Oktober 2021, 19:15 Uhr
Dornbirn Bulldogs – Tesla Orli Znojmo 1:5 (1:4, 0:1, 0:0)
SR: NIKOLIC M.; VIRTA; Basso, Seewald – 1011 Zuschauer
Strafen: DEC 2 min – ZNO 14 min (+10 min.)

Tore:
1:0 Macierzynski (1.)
1:1 Nemec (10.)
1:2 Svoboda (13.)
1:3 Prokes (14.)
1:4 Southorn (20.)
1:5 Prokes (23.)


Line-up Dornbirn:
🏒 Macierzynski - Häußle - Schwinger 🛡️ Cuma - Vandane
🏒 Beck C. - Hancock - Padakin 🛡️ Ross - Gröndahl
🏒 Antonitsch - Ruzicka - Jevpalovs 🛡️ Suhonen - Spencer
🏒 Kandemir - Zitz - Pöschmann 🛡️ Matzka
🥅 Herzog (Madlener)

Line-up Znojmo:
🏒 Svoboda - Zubov - Nemec 🛡️ Sedlak - Culkin
🏒 Fejes - Brittain - Kvasnica 🛡️ Southorn - Younan
🏒 Gorcik - Prokes - Luciani 🛡️ Bartko - Tejnor
🏒 Kover - Matus - Oscadal 🛡️ Haman - Stransky
🥅  Kantor (Groh)

Fotos: CDM/Blende47