Die Dornbirn Bulldogs setzten sich auch auswärts beim HC TIWAG Innsbruck 'Die Haie' durch, gewannen eine intensive Partie mit 4:2. Für die Vorarlberger der dritte Neujahrs-Sieg seit dem Liga-Einstieg.

Dornbirn stimmte in Innsbruck zum Neujahrskonzert an, versuchte gegen die bissigen Haie den Takt vorzugeben. Entgegen dem Spielverlauf schrieben jedoch zunächst die Hausherren an. Der Kärntner Christian Jennes (7.), der sich in Eigeninitiative dem HC Innsbruck aufgedrängt hat, fälschte einen Bär-Schuss zur Führung ab. Für die Bulldogs antwortete postwendend Geburtstagskind Philipp Pöschmann (7.), der unmittelbar vor dem Tor einen Abpraller zum Ausgleich verwertete. Und kaltschnäuzig legte Simeon Schwinger (9.), der sich an der Bande gegen HCI-Defender Bär durchsetze, nach. Ausgeglichen blieb das Spiel dank einer sehenswerten Einzelaktion von Sam Herr (19./pp1). Mit einem Kraftakt schickte der Haie-Kapitän die Mannschaften  mit einem 2:2 zum ersten Mal in die Kabinen.

Foto: HCI

Zähne an Goalies ausgebissen
Druckphasen und Chancen wankten im Mitteldrittel hin und her. Den Bulldogs-Kasten deklarierte Thomas Höneckl zur Sperrzone während auf der Gegenseite Rene Swette die Angreifer der Bulldogs zur Weißglut trieb. Weder der „Bauerntrick“ von William Rapuzzi (32.) war von Erfolg gekrönt, noch konnten Daniel Woger (36.) per Solo oder Andrew Yogan (39.) aus kürzester Distanz den Puck in die Maschen setzen. Das intensiv geführte Spiel spitzte sich im Schlussabschnitt weiter zu und die Torhüter avancierten zu den Stars der Partie. Wie bereits in den ersten beiden Dritteln endete ein Überzahlspiel der Bulldogs ohne Torerfolg. Den Auswärtssieg der Vorarlberger sicherte schließlich Nikita Jevpalovs (54.) mit seinem zweiten Game-Winning-Goal in Folge, das Resultat fixierte Andrew Yogan (60./en) per Empty-Net.


bet-at-home ICE Hockey League, Grunddurchgang, Freitag, 01.01.2021
HC TIWAG Innsbruck – Dornbirn Bulldogs 2:4 (2:2, 0:0, 0:2)
Tiroler Wasserkraft Arena
SR: BERNEKER, RUETZ, Seewald, Tschrepitsch

Tore:
1:0 Jennes (7.)
1:1 Pöschmann (7.)
1:2 Schwinger (9.)
2:2 Herr (19./pp1)
2:3 Jevpalovs (54.)
2:4 Yogan (60./en)

Strafen:
HCI: 6 min.
DEC: 2 min.

Line-Up:
HCI: Swette (McCollum) – Porseland, Racine; Tansey, Lattner; Bär, Wetzelsberger, – Sideroff, Gerlach, Ciampini; Jennes, Girard, Herr; Paulweber, Winkler, Mader; Muigg.
DEC: Höneckl (Östlund) – MacKenzie, Kaldis; Nilsson, Kokkila; Schnetzer, Magnan; Egger – Woger, Brosseau, Romig; Schwinger, Häußle, Macierzynski; Jevpalovs, Rapuzzi, Yogan; Pöschmann, Straka, Fröwis.