Das vierte Westderby dieser Saison zwischen den Dornbirn Bulldogs und dem HC TIWAG Innsbruck Die Haie ging an die Tiroler Gäste.

Mit seinem 33. Einsatz für die Dornbirn Bulldogs in der laufenden bet-at-home ICE Hockey League Saison 2021/22 avancierte Stefan Häußle zum DEC-Rekordspieler gemessen an Einsätzen in Österreichs höchster Liga für die Vorarlberger (479 EBEL/ICE-Einsätze). Der Kapitän verdrängte den vorigen Amtsinhaber, Olivier Magnan, auf Rang zwei.

😕 ICE Momente

11' | Nach einem schwachen Überzahlspiel brauchte es für die Innsbrucker Haie einen Lucky Punch, um Linus Lundin im DEC-Gehäuse zu überwinden. Nachdem Leavens die Scheibe am Tor vorbei feuerte, prallte der Puck von der Bande zurück auf den Rücken von Keeper Lundin und kullerte dann über die Torlinie.

20' | Durch den glücklichen Treffer bekamen die Haie Oberwasser, dennoch erarbeiteten sich die Bulldogs im ersten Abschnitt durchaus gute Gelegenheiten. Vladimir Ruzicka war es, der 33 Sekunden vor der Pausensirene ein Padakin-Zuspiel aus dem Slot zum 1:1 versenken konnte. Die Freude wehrte aber nur kurz. Michael Huntebrinker schoss den HCI noch im ersten Abschnitt wieder in Front.

21' | Im Mittelabschnitt schlugen die Bulldogs dann aber prompt zurück. Kevin Macierzynski musste bei einem scharfen Pass von Davis Vandane für seinen achten Saisontreffer nur noch den Schläger richtig hinhalten. Die Cracks von Kai Suikkanen stellten auf 2:2.

35' | Die Gäste aus Tirol gingen in weiterer Folge zum dritten Mal in diesem Westderby in Führung. Nachdem DEC-Verteidiger Ari Gröndahl tief in der Offensivzone um den Puck kämpfte, half kein Stürmer in der Rückwärtsbewegung beherzt aus. So konnte Nico Feldner eine tiefgespielte Scheibe unbedrängt ins rechte Kreuzeck schießen.

42' | Ein Scheibenverlust von Nick Ross an der offensiven Blauen brachte die Bulldogs dann mit zwei Toren ins Hintertreffen. Der Haie-Konter rollte, Alex Dostie schob die Scheibe nach Querpass von Huntebrinker unter den Schonern von Lundin zum 2:4 ins Tor.

56' | Kai Suikkanen zeigte sich alles andere als Risikoscheu, nahm 4 Minuten 54 Sekunden vor Schluss ein Time-Out und setzte auf Empty-Net. Jan Lattner brachte mit einem Distanzschuss jedoch den Puck im verwaisten Tor unter und sorgte für die definitive Entscheidung zu Gunsten seiner Mannschaft.


📝 ICE Fakten

Dienstag, 25. Januar 2022, 19:15 Uhr
Dornbirn Bulldogs – HC TIWAG Innsbruck "Die Haie" 2:5 (1:2, 1:1, 0:2)
SR: BERNEKER, RUETZ, Mantovani, Martin, 500 Zuschauer
Strafen: DEC 2 min – HCI 0 min

Tore:
0:1 Leavens (11.)
1:1 Ruzicka (20.)
1:2 Huntebrinker (20.)
2:2 Macierzynski (21.)
2:3 Feldner (35.)
2:4 Dostie (42.)
2:5 Lattner (56./en)

Line-up Dornbirn:
🏒  Macierzynski - Häußle - Schwinger 🛡️ Cuma - Vandane
🏒  Antonitsch - Hancock - Beck C. 🛡️ Ross - Spencer
🏒  O'Donnell - Ruzicka - Padakin 🛡️ Matzka - Gröndahl
🏒  Kandemir - Jevpalovs - Metzler J.
🥅  Lundin (Beck F.)

Line-up Innsbruck:
🏒 Feldner - McGauley - Leavens🛡️ Bourque - Messner
🏒 Ulmer - Huntebrinker - Muigg🛡️Lattner - Betker
🏒 Dostie - Magwood - Bär🛡️ Jakubitzka - Boruta
🏒 Lupinski - Ludin🛡️
🥅   McCollum (Swette)

Fotos: CDM/Blende47