Die Verteidigung der Dornbirn Bulldogs wurde verglichen mit der vergangenen Saison 2020/21 rundum erneuert. Von den Defensivakteuren der letzten Saison ist nur der 20-jährige Jonas Kutzer, der auch für den Kooperationspartner EC Bregenzerwald aufläuft, wieder im Line-Up zu sehen.

Wie zu Beginn jeder neuen Eishockeysaison gilt es für die Fans, die neuen Nummer, Gesichtern und Namen die sich auf dem Eis tummeln einzuprägen. In der Verteidigung gibt es mit Teemu Suhonen, Ari Gröndahl, Matthew Spencer, Nick Ross, Davis Vandane, Tyler Cuma und Moritz Matzka gleich sieben neue Akteure. Insgesamt wurde die Verteidigung dadurch älter, vier Spieler sind älter als 30 Jahre, und auch durchschnittlich ein paar Zentimeter größer.

Im gestrigen Spiel gegen Innsbruck waren die Finnen Teemu Suhonen und Ari Gröndahl die auffälligsten Defender. Zusammen bringen die Beiden Erfahrungen aus 14 Liiga-Spielzeiten mit ins Ländle. Mit 1,95m Körpergröße sticht Ari Gröndahl ähnlich wie damals Mathias Bau Hansen hervor.

Moritz Matzka unterstrich nach dem Spiel, dass alle Verteidiger der Bulldogs schon lange genug Eishockey spielen, um sich einem neuen System anpassen zu können. Es gäbe sicher eine Eingewöhnungsphase, bis zum Saisonstart ist aber noch ein wenig Zeit und bis dorthin muss es dann sitzen.

Moritz Matzka und im Titelbild Davis Vandane. (Fotos: CDM/Blende47)

Deine "Eselsbrücke" für die Bulldogs-Cracks

#27 Ari Gröndahl (FIN)
📏 Der größte (1,95m) Akteur im Team mit viel Erfahrung.

#4 Teemu Suhonen (FIN)
🚅 Vereint Skating-Skills, Speed und Erfahrung.

#24 Matthew Spencer (CAN)
🍁 Junger kanadischer Verteidiger, von dem einiges zu erwarten ist.

#81 Nick Ross (CAN)
⏩ Kennt die Liga und hat den Drang nach vorne.

#55 Davis Vandane (CAN)
🏒 Klassischer "Hammer", der aus jeder Lage abfeuert.

#12 Tyler Cuma (AUT/CAN)
🛡️ Macht hinten dicht und wirft sich in jeden Schuss.

#8 Moritz Matzka (AUT)
🔥 Kraftvoller Verteidiger, der Liga-intern von Linz wechselte.

#10 Jonas Kutzer (AUT)
🏘️ Bulldogs-Akademiespieler und Hometown-Boy.