Das vorletzte Vorbereitungsspiel absolvierten die Dornbirn Bulldogs im Messestadion gegen den EV Landshut aus der DEL2. In der Verlängerung gewannen die Vorarlberger mit 3:2.

Neben den DEC-Anhängern fanden auch einige Fans aus Landshut den Weg ins Messestadion. Beide Fanlager sahen einen flotten ersten Abschnitt, den die Bulldogs gewinnen konnte. Adem Kandemir behielt in einem schnellen Vorstoß die Übersicht und bediente Verteidiger Tyler Cuma (11.), der die Heimmannschaft in Führung brachte.

Beim EV Landshut waren mit Brandon Alderson, Julian Kornelli oder auch Robin Weihager einige Cracks mit Österreich-Vergangenheit im Aufgebot. Die Tore für die Deutschen schossen aber andere. Marco Pfleger (34.) nutzte einen Patzer der Dornbirner vor dem eigenen Gehäuse zum 1:1 aus. Noch vor dem letzten Seitenwechsel drehte Thomas Holzmann (39.) die Partie zu Gunsten der Gäste. Lukas Herzog im DEC-Tor war zum zweiten Mal an diesem Abend geschlagen.

Mit einem feinen Abfälscher stellte Pavel Padakin (53.) nach Schuss von Nick Ross auf 2:2. In weiterer Folge drängten die Bulldogs auf den Siegestreffer in regulärer Spielzeit. An EVL-Keeper Dimitri Pätzold gab es vorerst kein Vorbeikommen mehr. In einem Überzahlspiel in der Verlängerung konnten die Bulldogs dann aber zum Sieg einschießen. Jesse Saarinen (65./pp1) brachte die Fans zum Jubeln.


Sonntag, 05.09.2021 (Pre-Season)
Dornbirn Bulldogs –EV Landshut 3:2 n.V. (1:0, 0:2, 1:0; 1:0)
Dornbirner Messestadion
SR: HOLZER, WALLNER, Rinker, Spiegel.

Tore:
1:0 Cuma (11.)
1:1 Pfleger (34.)
1:2 Holzmann (39.)
2:2 Padakin (53.)
3:2 Saarinen (65./pp1)

Line-Up Dornbirn:
Herzog (Skec) – Gröndahl, Suhonen; Spencer, Ross; Vandane, Cuma; Matzka – Schwinger, Häußle, Macierzynski; Padakin, Hancock, Saarinen; Pöschmann, Jevpalvos, Antonitsch; Tschofen, Kandemir, Tröthan