Dornbirn Bulldogs wurden beim Heimauftakt vom EC-KAC bezwungen

Foto: CDM/Blende47

In einem flotten Spiel der bet-at-home ICE Hockey League unterlagen die Dornbirn Bulldogs dem EC-KAC knapp mit 1:3. Die Klagenfurter feierten damit einen hart umkämpften ersten Auswärtssieg.

Der Heimauftakt der Bulldogs, der kurzfristig vor fast leerem Oval im Messestadion angeordnet wurde, erfolgte gegen den in der Startrunde ebenfalls sieglosen Rekordmeister. Punkten war für beide Teams angesagt und sofort entwickelte sich ein flottes Spiel. Das erste Powerplay nützten die Gäste zur Führung. Der Slowene Rok Ticar (10./pp1) – letztes Jahr noch Teamkollege von DEC-Neuzugang Henrik Nilsson in der höchsten schwedischen Liga bei Oskarshamn – traf gegen ihn nach perfektem Zuspiel von Ex-Schweden-Legionär Lukas Haudum. Die Bulldogs, die Edmonton Oilers-Zugang Cooper Marody vorgeben mussten, „verkauften“ sich im Startdrittel nicht schlecht – hielten das hohe Tempo gut mit. Nikita Jevpalovs verpasste den Ausgleich kurz vor der ersten Pause nur knapp. Die Hausherren wurden zunehmend stärker und schafften durch Heimkehrer Daniel Woger (25.) nach Zuspiel von Devin Brosseau den verdienten Ausgleich.

Ausgleich Daniel Woger (DEC)

Daniel Woger erzielt das erste Heim-Tor der Dornbirn Bulldogs in dieser Saison. Spielstand beim PULS 4 SPORT-Live-Spiel zwischen Dornbirn und dem EC KAC 1️⃣:1️⃣. Die Entscheidung jetzt LIVE unter www.puls24.at/eishockey #UnitedByPassion #Puls24 #ICELive

Posted by Bet-at-home ICE Hockey League on Sunday, September 27, 2020

Rok Ticar mit 3 Punkten

In der Folge nahm aber wieder der KAC, der nur mit vier Imports aufgelaufen war, das „Heft in die Hand“. Undiszipliniertheiten von Maier und Geier samt Nachdenkpausen hätte aber beinahe die Führung der Bulldogs gebracht – Jevpalovs traf nur die Stange. Der Schlussabschnitt war ein offener Schlagabtausch, beide Teams kämpften vehement um den Führungstreffer. Die Dornbirner fanden nun einige hochkarätige Torchancen vor, es blieb aber vorerst beim 1:1. In der Schlussphase servierte Rok Ticar perfekt auf Nick Petersen (53.), der die Scheibe nur mehr einschieben musste. Trotz weiter Möglichkeiten verpassten die Bulldogs den neuerlichen Ausgleich. Wiederum Rok Ticar (60./en) sorgte 9 Sekunden vor Schluss für die Entscheidung.


bet-at-home ICE Hockey League, 2. Runde, Sonntag 27.09.2020
Dornbirn Bulldogs – EC-KAC 1:3 (0:1, 1:0, 0:2)
Messestadion Dornbirn, 249 Zuschauer (ausverkauft)
SR: Berneker, Rohatsch; Martin, Tschrepitsch;


Tore:
0:1 Ticar (10./pp1)
1:1 Woger (25.)
1:2 Petersen (53.)
1:3 Ticar (60./en)

Line-Up:
DEC: Östlund (Höneckl) – MacKenzie, Kaldis; Schnetzer, Magnan; Nilsson, Max Egger; Kutzer – Romig, Rapuzzi, Jevpalovs; Woger, Häußle, Macierzynski; Brosseau, Straka, Antonitsch; Schwinger, Pöschmann, Fröwis;

KAC: Dahm – Unterweger, Gregorc; Würschl, Schumnig; Maier, Kernberger; Steffler – Petersen, Koch, Ticar; Bischofberger, Hundertpfund, Ganahl; Stefan Geier, Haudum, Manuel Geier; Marcel Witting, Obersteiner, Samuel Witting;