Am Mittwoch treffen die Dornbirn Bulldogs im letzten Spiel im Kalenderjahr 2020 in der bet-at-home ICE Hockey League auf den Tabellenführer HCB Südtirol Alperia.

Nachdem die Bulldogs sieben Spiele in Folge stets punkteten und mit einer Siegesserie über vier Spiele nach Salzburg reisten, setzten die Red Bulls dem Dornbirner Erfolgslauf zumindest vorläufig ein Ende. Mit dem Bozner Füchsen als Gegner steht den Bulldogs vor dem Jahreswechsel eine weitere schwere Aufgabe bevor.

54 Punkte erspielte sich der HCB Südtirol in nur 23 Spielen und steht damit verdient an der Tabellenspitze. Die zweitplatzierten Ungarn aus Fehérvár halten ebenfalls bei 54 Punkten, spielten aber ganze fünf Partien mehr als die Italiener. Auf dem dritten Rang folgen die Vienna Capitals mit zehn Punkten weniger bei zwei Spielen Vorsprung. Zwei Mal trafen die Bulldogs heuer schon auf die Füchse, zwei Mal zogen die Suikkanen-Schützlinge den Kürzeren.

Foto:CDM/Blende47

Facts:


💥 23 Spiele absolvierten die Bozner bisher. Nur in zwei Spielen, einem 4:5 in Fehérvár und einem 2:3 in Wien, verließen die Füchse mit leeren Händen das Eis. Vier Mal wurde der HCB in Overtime bezwungen. In allen anderen 17 Spielen jubelten die Italiener über den Sieg.

💥 Beide Goalies des ursprünglichen HCB-Torhüter-Duos, Leland Irving und Justin Fazio, kurieren derzeit Verletzungen aus. Kurzer Hand wurde mit Frédéric Cloutier und Andreas Bernard Ersatz verpflichtet. Der gebürtige Bozner Andreas Bernard, Bruder von Kapitän Anton Bernard, spielte lange Zeit in der finnischen Liiga und kommt in der ICE nach vier Spiele auf eine Fangquote von 96,7%. Im Schnitt erhält er 0,99 Gegentore pro Spiel.

💥 Nick Plastino, zuletzt drei Spielzeiten lang punktbester Verteidiger beim HC Ambrì-Piotta, sorgt mit fünf Toren, zehn Vorlagen und einem Plus-Minus-Wert von +22 (ICE-Bestwert) für defensive Stabilität und offensiven Output.

💥 Der HCB muss definitiv auf Mike Halmo verzichten. Der 29-jährige Offensivspieler wurde vom Department of Player Safety nach einer unfairen Attacke gegen VSV-Stürmer Bjorkstrand für drei Spiele gesperrt. Er kann erst im neuen Jahr wieder eingesetzt werden.

💥 Die Bozner Füchse spielen mit einer Erfolgsquote von 22,4 Prozent das effektivste Powerplay in der ICE. Den Bulldogs kommt zu Gute, dass sie nach wie vor die fairste Mannschaft im Liga-Vergleich sind und den Gegnern nur wenige Powerplay-Situationen ermöglichen.

💥 Nach seinem Fünf-Punkte-Spiel gegen Innsbruck ist Devin Brosseau momentan DEC-Topscorer. Der Kanadier erzielte heuer gegen Bozen bereits zwei Treffer. Insgesamt hält er bei sieben Toren und zwölf Vorlagen.

💥 Der 30.12 könnte ein gutes Datum für die Bulldogs werden, denn am selben Tag im Jahre 2019 trafen der DEC ebenfalls auf den HCB Südtirol. Die Vorarlberger gewannen dank drei Toren von Rapuzzi und jeweils einem von Macierzynski und Häußle vor über 3.000 Eishockeyfans mit 5:4.


bet-at-home ICE Hockey League – Grunddurchgang
Mittwoch, 30.12.2020, 19:15 Uhr
Dornbirn Bulldogs – HCB Südtirol Alperia
Dornbirner Messestadion
📺 weltweiter PPV-Livestream: https://live.ice.hockey
🍟 Bulldogs-Lieferservice via offizieller Fan-App: https://www.bulldogs.hockey