Am zweiten Tag gelang den Dornbirn Bulldogs die große Überraschung. Die unterbesetzten Vorarlberger zwangen auswärts Tabellenführer Laibach mit 3:1 in die Knie und befreiten sich mit Biss von ihrem Fluch.

50 Tage nach dem letzten vollen Erfolgserlebnis rissen die Bulldogs nach der Schlusssirene im Laibacher Tivoli wieder ihre Hände jubelnd in die Höhe. Ohne etliche Cracks, die im Ländle diverse Krankheiten und Verletzungen auskurieren, gelang den Suikkanen-Schützlingen der große Coup.

😀 ICE Momente

1' | Defensiv eingeschworen waren die Bulldogs Leader Laibach von Beginn an ein ebenbürtiger Gegner. Im Tor vertraute Head Coach Kai Suikkanen erstmals in dieser Saison dem 20-jährigen Felix Beck.

16' | Auch in Unterzahl ließen die Vorarlberger nichts anbrennen, sorgten durch eine Chance von Kevin Macierzynski numerisch unterlegen sogar für einen offensiven Akzent.

19' | Im Powerplay bissen die Bulldogs zu, Sam Antonitsch drückte den Puck über die Linie. Sein erster Treffer in der bet-at-home ICE Hockey League Saison 2021/22.

40' | Spielerisch gaben die Drachen im Mitteldrittel den Ton an, blieben jedoch gegen stark aufbäumende Bulldogs ohne Torerfolg. Für die Vorarlberger kratzte wie schon im ersten Spielabschnitt Kevin Macierzynski an einem weiteren Torerfolg.

53' | Der Ausgleich Miha Stebih, der aus Sicht des Tabellenführers erlösend ins Kreuzeck traf, motivierte die Gäste zu einem heißen Finish. Auch eine davor vergebene Möglichkeit von Simeon Schwinger lies die Suikkanen-Schützlingen nicht auseinanderbrechen.

59' | Den Lohn eines heroischen Einsatz der Bulldogs, die mit Fortdauer sichtlich mit schwindenden Kräften zu kämpfen hatten, ernteten Philipp Pöschmann mit dem Game-Winning-Goal und Kevin Macierzynski, der per Empty-Net den 3:1-Sieg fixierte.


📝 ICE Fakten

Samstag, 04. Dezember 2021, 19:45 Uhr
HK SZ Olimpij – Dornbirn Bulldogs 1:3 (0:1, 0:0, 1:2)
SR: PIRAGIĆ, ZRNIČ; Hribar, Snoj
Strafen: HKO 4 min – DEC 6 min

Tore:
0:1 Antonitsch (19./pp1)
1:1 Stebih (53.)
1:2 Pöschmann (54.)
1.3 Macierzynski (59./en)

Line-up Ljubljana:
🏒 Sturm - Sodja - Koblar🛡️ Cepon K. - Magovac
🏒 Leclerc - Simsic - Murphy 🛡️  Piche️ - Robar  
🏒 Cimzar -  Kalan - Pance Z. 🛡️ Stebih - Crnovic
🏒  Jezovsek - Tomazevic - Zajc 🛡️ Ropret - Cepon M.
🥅  Us (Kolin)

Line-up Dornbirn:
🏒 Saarinen - Beck C. - Padakin 🛡️ Suhonen - Vandane
🏒 Macierzynski - Ruzicka - Schwinger 🛡️ Matzka - Gröndahl
🏒 Antonitsch - Pöschmann - Metzler 🛡️ Ross - Kutzer
🏒 Tschofen 🛡️
🥅  Beck F. (Herzog)

Foto: ©HKO/Sportida