Als Tabellennachbarn in der bet-at-home ICE Hockey League duellierten sich die Dornbirn Bulldogs in der Steiermark mit den Moser Medical Graz99ers.

Das letzte Spiel vor der Nationalteampause brachte die Dornbirner nicht zurück auf die Erfolgsspur. Nach sieben Niederlagen in Folge werden Sam Antonitsch, David Madlener und Simeon Schwinger beim Vier-Nationen-Turnier in Jesenice für Österreich auflaufen.

😬 ICE Momente

4' | Obwohl Moritz Matzka, der an der Seite von Ari Gröndahl verteidigte, gleich eine Strafe für ein Beinstellen aufgebrummt bekam, starteten die Bulldogs gut in die Partie. Nick Ross fing ein Zuspiel der anstürmenden Grazer ab, Jevpalovs startete trotz numerischer Unterlegenheit den Turbo und ließ G99-Goalie Lundström keine Chance.

17' | In Spielminute 17 kassierten die Bulldogs den Ausgleich durch den Kapitän der Steirer. Daniel Oberkofler bestrafte die vierte Formation der Bulldogs mit dem 1:1-Ausgleichstreffer. Lukas Herzog war geschlagen.

Fotos: Moser Medical Graz99ers / Werner Krainbucher

19' | Wenig später kam es zu einer ungewöhnlichen Szene im Grazer Bunker. Wegen eines technischen Defekts wurde die erste Drittelpause vorgezogen. Die Schiedsrichter entschieden sich, die restlichen 105 Spielsekunden nach der Pause fertig zu spielen und direkt mit den regulären 20 Minuten des Mitteldrittels weiter zu machen.

29' | Zur Spielmitte hatten die Bulldogs erneut Gelegenheiten, um in Führung zu gehen. Simeon Schwinger scheiterte mit einem Alleingang und Jevpalovs scheiterte diesmal an Keeper Lundström, erneut in Unterzahl.

39' | Unkonzentriert agierten die Messestädter kurz vor der zweiten Pause. Die Grazer spielten die Scheibe tief, einzelne Spieler beider Mannschaften wechselten fliegend und so ging die Zuteilung verloren. Joey Martin schoss nach Zuspiel von Zusevics aus nächster Nähe völlig unbedrängt zum Grazer Führungstreffer ein.

Fotos: Moser Medical Graz99ers / Werner Krainbucher

51' | Dem 26-jährigen Lukas Kainz gelang es, den dritten Treffer für die 99ers zu erzielen. Bei einem Zuspiel von Simon Hjalmarsson musste der Center nur noch die Schaufel hinhalten, um entscheidend abzulenken.

55' | Jesse Saarinen brachte die Dornbirner aber nochmals zurück in die Partie. Kurz nach Ablauf einer Strafzeit gegen die Hausherren schoss der Finne zum 3:2-Anschlusstreffer ein und brachte nochmals Spannung in die Partie.

59' | Kai Suikkanen zog nach einem Timeout exakt 155 Sekunden vor Schluss Lukas Herzog vom Eis und ersetzte ihn durch einen sechsten Feldspieler. Ken Ograjensek traf ins leere Tor zum 4:2, doch wenig später erzielte Schwinger den dritten Treffer der Gäste. Die verbliebene Zeit reichte jedoch nicht mehr aus, um den Ausgleich zu erzielen, wodurch die siebte DEC-Niederlage in Folge besiegelt war.


🗣️ ICE Stimme

"Wir müssen wieder mehr als Mannschaft auftreten und jeder muss wieder für jeden kämpfen, das fehlt im Moment." Bulldogs Kapitän Stefan Häußle.

📝 ICE Fakten

Samstag, 06. November 2021, 17:30 Uhr
Moser Medical Graz99ers – Dornbirn Bulldogs 4:3 (1:1, 1:0, 2:2)
SR: PIRAGIC, TRILAR; Nothegger, Zgonc – 1441 Zuschauer
Strafen: G99 6 min – DEC 8 min

Tore:
0:1 Jevpalovs (4./sh1)
1:1 Oberkofler (17.)
2:1 Martin (39.)
3:1 Kainz (51.)
3:2 Saarinen (55.)
4:2 Ograjensek (59./en)
4:3 Schwinger (60.)

Line-up Graz:
🏒 Gordon - Schiechl - Zusevics 🛡️ Kirchschläger - Boivin
🏒 Oberkofler - Martin - Ograjensek 🛡️ Ackered - Altmann
🏒 Grafenthin - Zalewski - Hjalmarsson 🛡️  Blood - Kernberger
🏒 Kaschnig - Kainz - Maurer 🛡️ Pfeffer
🥅 Lundström (Nußbacher)

Line-up Dornbirn:
🏒 Macierzynski - Häußle - Schwinger 🛡️ Cuma - Vandane
🏒 Beck C. - Hancock - Padakin 🛡️ Ross - Spencer
🏒 Saarinen - Ruzicka - Jevpalovs 🛡️ Matzka - Gröndahl
🏒 Antonitsch - Zitz - Pöschmann 🛡️ Kutzer
🏒 Kandemir
🥅 Herzog (Madlener)

Fotos: Moser Medical Graz99ers / Werner Krainbucher